Unterfutter


Unterfutter
Ụn|ter|fut|ter 〈n. 13; unz.〉 zusätzliches Futter unter dem Mantel- od. Jackenfutter

* * *

Ụn|ter|fut|ter, das; -s, -:
zusätzliches 2Futter (1) zwischen Stoff u. eigentlichem 2Futter (1).

* * *

Ụn|ter|fut|ter, das; -s, -: zusätzliches 2Futter (1) zwischen Stoff u. eigentlichem 2Futter (1): ein U. einnähen; Ü Politplaner Frank hatte für die hochfliegenden Pläne des passionierten Außenpolitikers das staatsrechtliche U. (die staatsrechtliche Untermauerung, Absicherung, Grundlage) geliefert (Spiegel 21, 1975, 26).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Unterfutter — Unterfutter, s.u. Futter 8) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Unterfutter — ↑Dublüre …   Das große Fremdwörterbuch

  • Unterfutter — 1. Das Unterfutter ist oft theuerer als das Oberzeug. Engl.: The lining is dearer than the cowring. (Masson, 350.) Frz.: La sauce vaut mieux que le poisson. – Les copeaux valent mieux que le bois. – Plus coûte la corde que le poisson. (Masson,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Unterfutter — Unterfuttern desTeufelsUnterfutter⇨Teufel12 …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Unterfutter — Ụn|ter|fut|ter <zu 2Futter> …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Unterfutter, das — Das Unterfutter, des s, plur. doch am häufigsten nur von mehrern Arten, ut nom. sing. dasjenige, was unter einen Zeug besonders unter ein Kleidungsstück gefuttert, und auch nur das Futter schlechthin, im Oberdeutschen die Doppelung, bey den… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ulanen-Regiment „König Wilhelm I.“ (2. Württembergisches) Nr. 20 — Aktiv 1809–1919 Land Königreich Württemberg …   Deutsch Wikipedia

  • Dublüre — ◆ Du|blü|re 〈f. 19〉 Unterfutter, Aufschlag an Uniformen [<frz. doublure „Unterfutter“] ◆ Die Buchstabenfolge du|bl... kann in Fremdwörtern auch dub|l... getrennt werden. * * * Dublüre   [französisch] die, / n, Doublüre [du ], Buchbinderei:… …   Universal-Lexikon

  • Futter — Futter1 Sn Nahrung std. (8. Jh.), mhd. vuoter, ahd. fuotar, mndd. voder, vōr, mndl. voeder Stammwort. Aus g. * fōdra n. Futter , auch in anord. fóđr, ae. fōdder; daneben mit ursprünglich gleicher Bedeutung (g.) * fōstra in anord. fóstr Erziehung …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Futter — 1Futter »Nahrung ‹der Tiere›«: Das altgerm. Substantiv mhd. vuoter, ahd. fuotar, niederl. vœ‹de›r, engl. fodder, schwed. foder geht ebenso wie das gemeingerm., im Nhd. ausgestorbene Verb mhd. vuoten, ahd. fuottan, got. fōdjan, engl. to feed,… …   Das Herkunftswörterbuch